Scheidungsrecht in Köln

Ehescheidung in Köln
Mehr als jede zweite Ehe wird derzeit in Deutschland geschieden. Das Scheidungsrecht umfasste eine Vielzahl von teilweise schwierigen Rechtsfragen. Die Betroffenen stellen sich bei Trennung und Scheidung regelmäßig Fragen wie:
  • Steht mir Unterhalt zu und wenn ja, in welcher Höhe?
  • Bekomme ich für unser(e) Kind(er) Unterhalt und wenn ja, in welcher Höhe?
  • Wer kann in der gemeinsamen Ehewohnung bleiben?
  • Wie erfolgt eine Auseinandersetzung unseres Vermögens?
  • Wer erhält das Sorgerecht für die Kinder?
Das Scheidungsrecht setzt sich daher aus vielen unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen zusammen, die das Verhältnis der Eheleute zueinander und zu den gemeinsamen Kindern regeln. Das Ehescheidungsverfahren ist dabei nur ein Teilbereich des Scheidungsrechts.

Für das Ehescheidungsverfahren gelten die Vorschriften der §§ 1564 ff. BGB.

Nach einer Trennungszeit von zumindest einem Jahr wird das familiengerichtliche Verfahren durch einen Scheidungsantrag, der durch einen zugelassenen Rechtsanwalt verfasst sein muss, durch Einreichung einer Antragsschrift beim zuständigen Familiengericht eingeleitet. Sofern nichts Weiteres beantragt wird beinhaltet das Verfahren der Ehescheidung nur die Ehescheidung als solche und ggf. das Versorgungsausgleichverfahren (Ausgleich der in der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften). Ohne entsprechenden weiteren Antrag entscheidet das Gericht insbesondere nicht über weitere familiengerichtliche Angelegenheiten wie Kindessorge, Kindesumgang, Unterhalt usw.


Kontakt zum Rechtsanwalt Thomas Krause
Das Gesetz unterscheidet zwischen folgenden Ehescheidungsvarianten: Den Begriff „Online-Scheidung“ kennt das deutsche Recht nicht!

Eine Scheidung durch Fertigung eines „Online-Scheidungsantrages“ ist rechtlich nicht zulässig und nicht möglich. Für jedes Verfahren auf Ehescheidung ist zwingend eine Antragsschrift notwendig, die bei Gericht einzureichen ist. Die Ehegatten werden durch den zuständigen Familienrichter in Bezug auf die Voraussetzungen der Ehescheidung und des Versorgungsausgleiches grundsätzlich immer persönlich angehört.

Die Kosten einer Ehescheidung richten sich dabei stets nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und sind auch bei der Inanspruchnahme einer sog. „Online-Scheidung“ vom Verfahrenswert der Angelegenheit abhängig und immer so hoch, wie bei Einreichung eines Scheidungsantrages bei Gericht.

Lassen Sie sich nicht täuschen!

Mehrkosten entstehen durch eine persönliche Vorsprache für die Beauftragung eines Rechtsanwaltes mit der Durchführung eines gerichtlichen Ehescheidungsverfahrens nicht!

Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz sieht eine Kostenersparnis hier nicht vor.

Weitergehende Informationen rund um das Thema "Scheidung" finden Sie auch unter folgendem link: https://www.scheidung.org

Verzichten Sie in Ihrem eigenem Interesse daher nicht auf ein persönliches Gespräch mit dem von Ihnen beauftragten Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Familienrecht.

Thomas W. Krause
Ihr Fachanwalt für Familienrecht in Köln-Mülheim & Köln-Innenstadt


Standort Köln-Mülheim

Elisabeth-Breuer-Str. 7
51065 Köln-Mülheim

0221 / 63 66 972

Standort Köln-Innenstadt

Dussmann Office, 3. Etage
Hohenzollernring 57
50672 Köln-Innenstadt

0221 / 63 66 170